vorablesen

Neue Bücher vorab lesen & rezensieren

Ein Winter mit Baudelaire

Harold Cobert

Ein Winter mit Baudelaire

Pendo Verlag
3.980335
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (356 Bewertungen)
0 Bilder 119 Rezensionen 364 Leseeindrücke
Seit 09.08.2010 im Handel
Jetzt reinlesen!
Kategorie: Literatur
Preis DE 17.95 €
Seiten: 288
ISBN: 978-3-86612-258-1
Erscheinungsdatum: 09.08.2010

Beschreibung

Ein poetisch-zärtlicher Roman um eine ganz besondere Freundschaft. Mit viel Einfühlungsvermögen und herzerwärmendem Charme erzählt Harold Cobert von der Zerbrechlichkeit des Glücks und dem unbezahlbaren Geschenk, in den schwersten Stunden nicht allein zu sein.

Es wird Herbst in Paris, als Philippe den Boden unter den Füßen verliert. Nach der Trennung von seiner Frau zwingt sie ihn, die gemeinsame Wohnung zu verlassen, und verwehrt ihm den Kontakt zu seiner Tochter. Als wenig später sein Arbeitsvertrag nicht verlängert wird, ist das der letzte Schritt, der ihn in den Abgrund stürzen lässt. Das Leben auf der Straße droht ihm den Rest seiner Würde zu nehmen. Doch dann begegnet er Baudelaire, der ihn mit beständigem Optimismus und treuem Hundeblick auf vier Pfoten zurück ins Leben führt. Dank ihm und mithilfe des einfallsreichen Kebab-Verkäufers Bébère und der weisen Toilettenfrau Sarah findet Philippe den Mut für einen Neuanfang. Und auf einmal scheint der Tag, an dem er seine Tochter wieder in die Arme schließen kann, gar nicht mehr so fern.

Autoren

Harold Cobert

Harold Cobert, 1974 in Bordeaux geboren, hat Literatur studiert. Nach einem Surfunfall im Alter von zwanzig Jahren begann er zu schreiben. Er ist Theater-, Film- und Fernsehautor und hat in Frankreich unter anderem eine Reihe Essays über Mirabeau veröffentlicht. EIN WINTER MIT BAUDELAIRE ist sein erstes Buch, das auf Deutsch erscheint. Autorenfoto copyright: © Sandrine Roudeix

Extras

Zusatzinformationen

Aus dem Französischen von Sabine Schwenk

>> Verlags-Website

>> Zum Forum

Info zur Hörprobe

Hans Löw, geboren 1976, ist als Theater-, Film- und Fernsehschauspieler tätig. Seit einigen Jahren ist er festes Ensemblemitglied am Hamburger Thalia Theater. 2004 wurde er mit dem Boy-Gobert-Preis als bester Nachwuchsdarsteller auf Hamburger Bühnen ausgezeichnet. 2005 spielte er in Detlef Bucks Kinofilm Knallhart mit, der den Deutschen Filmpreis 2006 in Silber gewann. 2007 war er in Cornelia Funkes Hände weg von Mississippi zu sehen.

Leseeindrücke

Rezensionen

Über vorablesen.de

Heute schon die Bücher von morgen lesen:
Schmökern Sie vorab in Leseproben aktueller Top-Titel und gewinnen Sie mit Ihrem Leseeindruck oder Ihrer Rezension eines von 100 Vorab-Exemplaren.

Bleiben Sie auf dem Laufenden