Wie ein Vogel im Käfig

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
readit Avatar

Von

Wie ein Vogel im Käfig - so suggeriert es das Cover, doch der Vogel wird frei gelassen: Die Geschichte handelt von zwei, nein eigentlich von drei Frauen: die Hauptpersonen sind Amy, die im Millbrooke des 19. Jahrhunderts lebt, und Angie, die im Millbrooker der Gegenwart lebt. Angie ist kürzlich verwitwet, und ihre Freundinnen wollen sie bei einem Mädelswochenende wieder aufmuntern. Was sie nicht vorhersehen konnten: Angie verliebt sich in ein altes Haus und mietet es für ein Jahr. Das Haus ist ein altes Pfarrhaus, und Angie stößt auf Spuren der früheren Bewohner. Besonders Amy, die Tochter des Hauses hat es ihr angetan. - In Rückblenden erfahren wir von Amys Leben als Tochter eines streng religiösen Pfarrers: sie verliebt sich in Charles Chen. Adoptivsohn einer wohlhabenden einheimischen Familie. Die Beziehung wird seitens des Vaters nicht toleriert, aber die beiden heiraten trotzdem. Die dritte Frau im Bunde ist Eliza, Schwester von Charles und Schülerin Amys, deren starker Wunsch es ist, als Frau Medizin studieren zu dürfen. Sie nimmt allerdings nur eine Nebenrolle im Buch ein, vielleicht wäre ihr Leben der Stoff für eine Fortsetzung?

Ein wirklich mitreißendes Buch über zwei starke Frauen zu ihrer Zeit, die beide nach einem Schicksalsschlag versuchen müssen, mit sich ins Reine zu kommen. Ein toller Schmöker für die jetzt beginnende kalte Jahreszeit!