Familie

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lesefix Avatar

Von

Zuerst war ich mir unsicher ob ich die Leseprobe wirklich lesen sollte da mich die Thematik nicht besonders interessiert hat. Die Leseprobe war ganz anders als ich sie mir vorgestellt habe. Der Erzähler ist der Vater der verstorbenen Amy. Er berichtet, wie sich das Leben nach dem Tod seiner Tochter weiterentwickelt hat. Die Kinder von ihr versuchen mit ihrer Trauer umzugehen aber am härtesten trifft es ihren Ehemann Harris. Er ist für jeden da, besonders für die Kinder, doch er kann sich (bis jetzt) von keinem Trösten lassen. Mir hat die Art und Weise gefallen, wie der Großvater diese Geschichte erzählt. Die leisen Töne bestehen nicht aus Hektik, Stress, Chaos und Verzweiflung die die Familie heimsucht sondern es wird ruhig, klar und detailreich beschrieben was die Familie erlebt. Dies trägt jedoch noch dazu bei, dass es besonders traurig wirkt und mir Tränen in die Augen schießen. Meiner Meinung nach wunderschön geschrieben!