Dämonische Versuchung

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
wolfgirl Avatar

Von

Luc sieht zwar wie ein Jugendlicher aus, doch ist er ein 500 Jahre alter Dämon, der auf Erden immer wieder die Schulbank drückt und Jugendliche zu Sünden verführt. Auch Frannie soll ein Opfer von Luc werden, doch kommen da plötzlich Gefühle hoch die Luc bisher nicht kannte. Ob diese sich auch in Frannie regen und wie die Geschichte weiter geht verrät die Leseprobe nicht.

Die Geschichte wechselt von der Ich-Perspektive zwischen Luc und Frannie hin und her. So hat man als Leser die Sichtweise von beiden Protagonisten, was ich sehr spannend finde. Die Sprache ist bewußt einfach und schlicht gehalten. Dies finde ich gerade bei Jugendbüchern auch passend.Beide Protagonisten waren mir auf Anhieb sympathisch und machten mir Lust sie noch besser kennen zu lernen. 

Die paranormale Welle ist ja noch immer am Rollen und auch im Jugendgenre wimmelt es von Vampiren, Werwölfen, Dämonen und Engeln. Ich bin gespannt ob dieses Buch in eine eher seichte Schublade einzuordnen ist oder ob es mich fesseln und mitreißen kann.