Scheinbar bin ich doch ...

Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
drusilla Avatar

Von

schon zu alt für diese Art Bücher. Lange habe ich mich jetzt durch dieses Buch gequält und endlich habe ich es nun auch zu Ende gelesen.

Die Geschichte handelt vom Kampf zwischen Gut und Böse und ob die Liebe über das Böse siegen kann und schließlich etwas Böses zu etwas Gutem werden kann.

Schlecht gelesen hat sich das Buch nicht, die Autorin hat eine angenehme Sprache und das Buch liest sich im eigentlichen Sinne sehr flüssig. Nur leider ist dieses ewige Hin und Her und die Selbstzweifel und Vorwürfe der Hauptperson am Ende nur noch nervig und mir war es zum Schluß schon fast egal ob Frannie nun böse oder gut werden würde.

Wahrscheinlich wäre ich vor vielen Jahren absolut begeistert von dem Buch gewesen, da es im eigentlichen Sinne Alles hat was einen schönen Herz-Schmerz-Roman ausmacht. Aber mir war es von allem leider zu viel und dann aber auch zu wenig.