Manchmal muss man von der Linie abweichen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
griffelo Avatar

Von

Das sind die Worte, die die krebskranke Carla zu Anton sagt.
"Ich wusste, dass Du Dich nicht traust!", die ihrer 11-jährigen Tochter.
"Ich mag Männer, die sich was trauen." die der Nachbarin, in die Anton heimlich verliebt ist.

Und da der Tag nun eh anders zu werden scheint, als die zuvor, lauten die Worte des Linienbusfahrers Anton:"Wir fahren heute ans Meer."

Damit will er den letzten Wunsch von Carla erfüllen, mal etwas Neues wagen, nicht geige sein und vielleicht doch noch das Herz seiner Nachbarin Doris erobern.

Wir können gespannt sein, wie es weitergeht.