Aschebraut

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
yakari Avatar

Von

Im Prolog hofft RJ auf seinen großen Durchbruch als Regisseur. Er arbeitet intensiv an seiner positiven Ausstrahlung und sieht sich bereits in die Fußstapfen von Stephen Spielberg treten. Die nagelneue Luxuskamera im Gepäck, hat er in einem schäbigen Gebäude eine Verabredung mit seinem zukünftigen Star Lula Belle und trifft dabei auf seinen alten Bekannten Shane.
Privatdetektivin Brenna Spector leidet seit ihrem 11. Lebensjahr an einem hyperthymestischen Syndrom in Zusammenhang mit einem traumatischen Erlebnis, d.h.sie kann sich seit dem Verschwinden ihrer großen Schwester Clea an jede Minute jedes einzelnen Tages erinnern. Ihr Assistent Trent schwärmt für Webcam - Girl (oder "Performance-Künstlerin", wie er sie nennt) Lula Belle und versucht Brenna zu überreden, den Fall ihres Verschwindens zu übernehmen. Brenna sträubt sich zunächst, als sie jedoch einen Auftritt Lulas im Netz verfolgt, ist sie plötzlich wie elektrisiert.. Sollte es eine Verbindung zu ihrer eigenen traumatischen Vergangenheit geben...?
Die LP und die Story an sich finde ich spannend. Was mir nicht so gut gefällt, sind die ständigen Sprünge zwischen Realität und Vergangenheit. Es ließt sich dadurch nicht einfach, da man ständig überlegen muss, wodrum es nun gerade geht. Bei dem Titel bin ich mir noch nicht ganz sicher, denn was man bisher von der Geschichte weiß, kann man in keinen Zusammenhang mit dem Titel bringen. Das Cover finde ich ansprechend, obwohl ich mir da auch wieder nicht vorstellen kann, was eine Blüte einer Engelstrompete mit einem Thriller zu tun hat.
Na, vielleicht verrät das Buch ja mehr und man muss es einfach lesen, um zu verstehen.