Spannung bis zum Schluss

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
barbwire1de Avatar

Von

Inhalt:

Bennie Griessel ist ein Ermittler in Südafrika und wird in seinem neuesten Fall ganz schön gefordert. Dabei hat er den Kopf gerade mit ganz anderen Dingen voll. Er möchte seiner Angebeteten einen Heiratsantrag machen, ist aber unsicher, wie er das am besten anstellen soll und ob sie den Antrag auch annehmen wird.
Aber das ist jetzt erst mal Nebensache, gilt es doch den Mord an einem ehemaligen Polizisten aufzuklären. Der Mord hat sich an den Gleisen eines Luxuszuge ereignet und es gibt allerlei Fragen dazu. Warum wollen die geheimen Sicherheitsbehörden es wie einen Selbstmord aussehen lassen?
Dann gibt es einen weiteren Todesfall, der ebenfalls vertuscht werden soll. Die Story wird immer undurchsichtiger, als der in Frankreich ansässige Freiheitskämpfer Daniel ins Spiel kommt. Er soll den südafrikanischen Präsidenten ermorden.


Meine Meinung:

Das neue Buch von Deon Meyer ist an Spannung kaum zu überbieten und bringt dem Leser eine Gänsehaut nach der anderen. Es war für mich das erste Buch von diesem großartigen Schriftsteller und ich hatte niemals Langeweile.


Fazit:

Wer auf Krimis und Thriller steht, ist mit diesem Buch bestens bedient. Ich würde gerne noch mehr davon lesen.


Autorenportrait:

Deon Meyer, Jahrgang 1958, gilt als einer der erfolgreichsten Krimiautoren Südafrikas. Er begann als Journalist zu schreiben und veröffentlichte 1994 seinen ersten Roman. Mit seiner Frau und vier Kindern lebt er in Stellenbosch in der Nähe von Kapstadt. "Das Herz des Jäger" wurde mit dem ATKV Prose Prize ausgezeichnet, einem begehrten südafrikanischen Literaturpreis. In den USA wurde der Roman zu den zehn besten Thrillern des Jahres ernannt. (Quelle: https://www.krimi-couch.de/autoren/5760-deon-meyer/)