Top oder Flop?

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
adi Avatar

Von

Vom Schreibstil und ihrer Gabe Emotionen ins rechte Licht zu rücken, hat S. Meyer auch hier wieder ihr gutes Talent zum Einsatz gebracht. Die Frage bleibt allerdings ob dieser vierte und wohl vorerst  letzte Teil genug Bis(s) mit einbringt um seine beiden schwachen Vorgänger auszugleichen.

Seit drei Bänden  warten die Leser nun auf dieses eine unglaubliche Ereignis. Ich persönlich habe allerdings meine Zweifel, ob es je dazu kommen wird. Lange genug hat die Autorin darauf hingearbeitet und dann immer wieder dieses eine strittige Thema in das kommende Buch verschoben. Eine Hinhaltetaktik, die den Leser eindeutig bei der Stange hält.

S. Meyer ist wahrlich keine Vorreiterin was Vampirromane betrifft. Allerdings hat sie ein Händchen dafür Charaktere ins rechte Licht zu rücken, ihnen  Leben einzuhauchen und dafür zu sorgen, dass man die Personen auch über lange Durstrecken nicht vergisst. Denn diese Durststrecken gab in Teil zwei und drei zur Genüge. Da konnte auch die gute Rahmenhandlung oft nicht drüber hinweg helfen.

Mit dieser Reihe hat die Autorin einen Vampirhype ausgelöst, der mir bis heute ein Rätsel bleibt. Hier wirken die Vampire eigentlich zu menschlich und selbst den Bösen fehlt es oft an Bis(s). Also warum sind wir alle Edward und Bella süchtig? Eine Frage, die sich hoffenlich nach diesem Teil beantwortet?