Sehr schlechtes Buch

Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
hannapimboli Avatar

Von

„Bösland“ ist der erste Aichner, den ich gelesen habe und ehrlich gesagt möchte ich keinen mehr in die Hand nehmen.
Die Hälfte der Seiten waren leer, was mich schon ziemlich verwunderte.
Die Charaktere waren so blass, ich hatte bei keinem einzigen ein klares Bild vor Augen. Weder optisch, noch charakteristisch.
Die Geschichte ist sehr dünn und extrem vorhersehbar.
Die Dialoge, aufgrund ihrer übertriebenen Einfachheit, sehr anstrengend, bis hin zur Nervgrenze.
Ich konnte gar nichts positives an dem Buch finden, an der Geschichte oder der Art des Schreibens. Ich fand es leider sehr sehr schlecht.
Das Cover ist hübsch und gelungen, es verleitet zum Kauf. Aber das ist leider auch wirklich alles.