Spannungsgeladen & aufregend

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
confess.and.books Avatar

Von

Der Prolog lässt schon die Spannung steigen und zeigt, dass wir uns auf alles gefasst machen müssen.

Am Anfang der Geschichte fehlen mir Eve Gray's Gefühle ein bisschen. Die Umgebung wird gut beschrieben, doch ihr Wohlbefinden, die Gedanken von Eve sind kaum da. Ich kann mich nicht so gut in die Frau rein versetzten, wenn nicht beschrieben wird, wie es ihr in den jeweiligen Situationen geht.

Gabe hat sehr viel Selbstvertrauen und das merkt jeder von ersten Augeblick an. Eve fühlt sich gleich zu ihm hin gezogen und vertraut dem Ex-Seal. Die erotische Spannung lädt sich von Tag zu Tag mehr auf, doch keinem aus ihrem Umfeld gefällt die Verbindung. Einige denken, sie hat sich das nur einfallen lassen, die anderen wollen die alte Eve zurück.

Die kleinen Absätze von dem Ladykiller hat Cynthia sehr gut eingebaut. Dann wissen nämlich nicht nur das LOST-Team und Eve, dass er in der Nähe ist, sondern wir bekommen ebenfalls das Gefühl, dabei zu sein. Unser Herz rast und Adrenalin baut sich auf.

Das packende Finale mit Explosionen, Schießerein, einem Sturm in Regen und der Tod einer Nahestehenden Person machen es aufregend und nicht zuletzt nervenaufreibend. Aber was hat Jessica Montgomery damit zu tun?

Lest selbst wie es ausgeht und ob Eve und Gabe am Ende zusammen finden, oder ob sie auseinander gerissen werden.