Action bis zum Schluss

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
-mareike- Avatar

Von

Emilio lebt mit seinem Bruder, seiner Mutter und seinem Stiefvater auf Cainstorm Island. Die Insel ist verarmt und überbevölkert. Um an Geld zu kommen arbeitet er für Eyevision, einer Firma, die auf dem wenige 100 Kilometer entfernten Kontinent Asaria angesiedelt ist. Diese Firma hat ihm einen Chip in den Sehnerv implementiert, welcher jeden Tag eine halbe Stunde auf Sendung geht. Als Emilio eines Tages vor laufender Kamera jemanden aus Notwehr umbringt wird er zum Gejagten.

Ich habe das Buch innerhalb von 3 Tagen durchgelesen und bin begeistert. Die Autorin schafft es, die Müllberge und die Verzweiflung der Menschen von Cainstorm Island auf Papier lebendig werden zu lassen. Gleichzeitig merkt man, dass es auch Liebe, Vertrauen und wahre Freundschaft gibt. Die Geschichte um Emilio ist voller Action und mit nur wenig Ruhepausen, aber so gestrickt, dass man ihm seine Handlungen abnimmt. Erschreckend finde ich das Thema, da es so unrealistisch nicht ist - gibt es heute doch genug Menschen, die ihr Leben durch Kameras begleiten lassen und es wären wohl einige bereit, sich so einen Chip einpflanzen zu lassen.
Wenn es eine Fortsetzung gibt, werde ich sie lesen. Von mir eine klare Empfehlung- auch weiter über dem angegebenen Alter von 13 Jahren.