Ein himmelblauer Mord...?

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
zuckerfee Avatar

Von

Ein toter Bauer wird auf dem Kartoffelacker gefunden. Der junge und sympathisch wirkende Polizist Frank Liebknecht stößt hinzu - er macht keinen Hehl daraus, wie wenig er seine Kollegen mag. Dafür scheint er jedoch Aussichten auf die Nachfolge seiner Vorgesetzten Brunhilde zu haben. Als er mit ihr das Haus des Toten aufsucht, entdecken sie Blutspuren, die auf einen Mord hinweisen könnten. Doch was genau könnte geschehen sein? Diese Frage steht nun offen im Raum und ich würde zu gerne mehr darüber erfahren. Außerdem hat der Prolog sehr neugierig gemacht - ein rätselhafter Ort - in dem lebendige Geschöpfe die Ausnahme zu sein scheinen, es gibt kein fließendes Wasser... Sehr geheimnisvoll und man fragt sich nach den möglichen Zusammenhängen, die im Verlauf der Geschichte sicherlich Gestalt annehmen werden... Der Schreibstil ist noch ein wenig nüchtern, aber durchaus flüssig und dem ernsten Thema - einem Mordfall - angepasst.
Interessant und ... spannend !