Wow einfach nur Wow

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
kunterbunte bücherkiste Avatar

Von

Vorweg muss ich ersteinmal die wunderschöne Aufmachung des Buches hervorheben. Nicht nur das Cover ist ein echter Augenschmaus, auch innen findet man eine wunderschön gestaltete Karte der Welt Cavallons. Wahnsinn was es alles dort zum Entdecken giebt.
Der wunderbar leichte und bildliche Schreibstil hat mich tief in diese magische Welt entführt.
Mit dem Volk der Pegasus habe ich das Wolkengebirge erkundet, mit den Zentauren die große Bibliothek in Coropolis bestaunt, mit den Kelpies bin ich durch die Kalte See geschwommen, mit den blutrünstigen Einhörnern habe ich in den Wilden Landen Schlachten geschlagen und mit den Menschen habe ich in der freien Stadt eine Runde Waffenstillstand gespielt. Ich habe mich unsterblich in das Setting dieses Jugendfantasyroman verliebt.
Auf jeder Seite gab es etwas zu entdecken und zu erkunden und so bin ich immer tiefer und tiefer in diese einzigartige Welt voller magischer Wesen eingetaucht.
Doch auch die Charaktere haben sich auf wundervolle Art und Weise in die Geschichte eingefügt. Insgesamt gibt es 4 Handlungstränge mit verschiedenen Protagonisten und ich fand jeden Einzelnen faszinierend und spannend. Erst nach und nach fügen sich einzelne Erzählstränge zusammen und man darf gespannt sein, wie sich alles im nächsten Teil "Clans von Cavallon-Der Fluch des Ozeans" zusammenfügt. Dieser erscheint im Juni diesen Jahres und wird auf jeden Fall von mir gelesen.

Mein Fazit

Der Auftakt der "Clans von Cavallon" Reihe hat mich restlos begeistert. Magische Wesen, ein einzigartiges Setting und wundervolle Charaktere machen dieses Jugendfantasybuch zu etwas ganz besonderen. Wer Lust auf ein großes fantastisches Abenteuer hat, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen.