Unterhaltsam aber flach

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
milapferd Avatar

Von

Autumn hat die Nase gestrichen voll von Männern. Mit wem sie auch zusammen war, immer wurde sie betrogen und wegen ihrem Körper beleidigt. Auch das Jahr in Tibet, aus dem sie gerade wieder zurück gekehrt ist hat an ihrer Meinung nichts geändert. Jungs und vor allem Sportler sind Arschlöcher und sie ist fertig mit der Spezies. Doch dann trifft sie auf Cole, ausgerechnet ein Footballer. Und verliebt sich, kämpft aber mit ihren inneren Dämonen, ob sie ihm eine Chance geben soll. Gerade als sie ihr Herz öffnet passiert ein Unfall und Cole verwandelt sich in eines dieser Arschlöcher vor dem Autumn sich so gefürchtet hat.

Tja was soll ich sagen, ich habe eine erotischen Liebesgeschichte erwartet und genau das habe ich bekommen. Ich erwarte bei diesem Genre keine hochtrabenden Konversationen oder bis ins kleinste Detail konstruierte Szenen. Ich möchte nur unterhalten werden. Das ist hier gelungen, wenn auch auf einer ziemlich flachen Ebene, aber unterhalten ist unterhalten. Von der Story her gebe ich der Geschichte 4 Sterne, eine halben ziehe ich noch ab, da die Formatierung ziemlich wüst war und ich mehrere Anläufe und Tricks brauchte um das Buch auf den Reader zu bekommen. Daher 3,5 Sterne.