Kinderätztin im Gefühlschaos...

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
ardnaxela Avatar

Von

Anna ist eine junge Kinderärztin mit leichtem Hang zum Gefühlschaos...
Eigentlich ist sie ja Single, aber hofft auf eine Beziehung mit Ben, dem arroganten Schönheitschirurgen, der nur ein Frauchen sucht, das in Ehrfurcht zu ihm aufschaut... Doch glücklicherweise bemerkt sie das doch recht schnell und sucht das Weite...
Derweil hat sie so ihre Problemchen im Krankenhaus mit ihrem neuen Kollegen Nils Denner, Psychologe mit noch mehr Chaos - auf seinem Schreibtisch. Und ausgerechnet mit ihm muss sie sich auch noch das Büro teilen... Sie hat es eh schon schwer genug, im Krankenhaus mal etwas Anerkennung zu bekommen - das ist dort nämlich mehr den männlichen Halbgöttern in weiß vorbehalten - und dann muss sie sich auch noch mit den ständigen Telefonanrufen ihrer Mutter auseinandersetzen... Diese hält nämlich so gar nichts von Annas Lebensstil und wird darin auch noch von Annas neugieriger Nachbarin mit kleinen Halbwahrheiten über Annas Leben bestärkt.... Zu allem Überfluss stellt sich dann auch noch heraus, dass Nils ein sehr guter Freund von Caros Ehemann ist, einer sehr guten Freundin von Anna... Nun läuft sie ihm auch noch Privat ständig über den Weg.

Das Buch ist in Ich-Form aus Annas Perspektive geschrieben. Ich finde, Caroline Lenz hat für diese Geschichte genau den richtigen Ton getroffen. Es ist so humorvoll geschrieben, dass ich es gar nicht gerne aus der Hand legen wollte. Durch die Leichtigkeit der Erzählung war es aber auch nie ein Problem, sofort wieder in die Geschichte hineinzufinden.
Der etwas andere Arztroman, der die Klischees zum bersten bringt....

Von mir gibt es dafür eine satte Leseempfehlung!