Eine Reihe tragischer Ereignisse wirft ihre Schatten voraus!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
spinola Avatar

Von

Ich habe es mit der Leseprobe genauso gehalten, wie Peter mit dem von Richard Flynn eingesendeten Manuskriptauszug. Ich habe mir einen Kaffee gebraut, mich in meinen Lesesessel gelümmelt und begonnen zu lesen und zu lesen und zu lesen….

Was ich gefunden habe waren so großartige Sätze wie:

„Ich glaube, für die meisten bedeutet Erwachsenwerden leider nur, es zu schaffen, ihre Träume
in eine Schachtel zu packen und sie im East River zu
versenken.“ S. 10

…ebenso wie Sätze, die mich auf das Kommende neugierig machen.

„Es war zwei Wochen vor Thanksgiving, und das Wetter
trübte sich schon ein, als Laura vorschlug, mich Professor Joseph Wieder vorzustellen.“

Ich will wissen, was es mit dieser Laura und ihrem geheimnisvollen Professor auf sich hat und warum mich beim Lesen so ein ungutes Gefühl beschlichen hat. Ist es Zufall, dass Laura in das Haus von Richard eingezogen ist oder Berechnung? Und was beabsichtigt sie mit ihm? Was hat sie mit ihm vor? Mir scheint, Richard stehen eine Reihe seltsamer Ereignisse ins Haus, Ereignisse, die sein Leben bis in die Gegenwart prägten, ja, ihm eine regelrechte Schreib- und Lebensblockade bescherten. Und welche Wahrheit hat dazu geführt, dass sich diese Blockade nun nach so vielen Jahre wieder auflöste und er schrieb und schrieb und schrieb…

Nun, die doch recht kurze Leseprobe liest sich schon einmal vielversprechend und ich bin neugierig geworden, gerne würde ich weiterlesen.