Cha Cha - eine skuril lustige Geschichte

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
herzdame Avatar

Von

Ich habe lange an dem Buch gelesen und mich zu Beginn gefragt, ob ich es überhaupt zu Ende lesen werde. JA, natürlich! Was für ein Renner! Doch worum gehts?
Charlie Berg ist ein Außenseiter im teenageralter, der das Unglück magisch anzuziehen scheint. Er ist nicht nur ein Außenseiter mit Herzschwäche, sondern auch mit einem unglaublichen Schreibtalent und einer Supernase, die jeden Duft bis ins kleinste Molekül auftröseln kann. Mit Charlie - auch Cha Cha genannt - hängt aber auch immer irgendwie ein Unheil zusammen und so ist er immer in Schwierigkeiten verwickelt: Ob beim Tod seiner Oma, dem Tod seines Opas und dessen heißgeliebter Hund, beim Tod seines besten Freundes und auch seines mexikanischen Feindes - einen Zusammenhang mit ihm gibt es immer. Und da ist da noch das Schreibfestival, Cha Chas Text, seine große mexikanische Liebe. Und alles ist miteinander verstrickt und wird in diesem großartigem Roman von Kapitel zu Kapitel aufgedröselt. Deshalb ist das Buch aber auch so langatmig. Alles wird mit viel Liebe zum Detail erzählt und so farbig beschrieben, dass ich mich immer in der Geschichte sehe. Ich lese nicht mit, ich bin ein Teil der Geschichte.