Kurzweilig und interessant

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
schnittchen Avatar

Von

In Ihrem Buch "Das Haus meiner Eltern hat viele Räume" beschreibt die Autorin Ursula Ott die Phase in ihrem Leben, als ihre Mutter zu alt wurde, um alleine im Haus zu bleiben, in dem die Familie aufgewachsen war. Von der ersten Erkenntnis bis zum Entschluss, das Haus zu verkaufen und stattdessen eine Wohnung für die alternde Mutter zu suchen, über den Prozess des Ausräumens des Hauses und den Umzug bis hin zu einem Resumee nach dem ersten Jahr in der neuen Wohnung ergibt das dünne Buch ein rundes Bild.

Als Leserin fiel es mir leicht, der Geschichte und den Gedanken der Autorin zu folgen. Ich würde das Werk nicht gerade als Sachbuch bezeichnen, aber es lassen sich doch die ein oder anderen Tipps und Ideen aus dem Buch ziehen, wenn man einmal selbst in die Situation kommen sollte, das Elternhaus ausräumen und verkaufen zu müssen.

Ich gehöre zwar noch nicht zu der Ziel-Leserschaft, die Frau Ott mit dem Buch ansprechen wollte, aber habe das Buch trotzdem gerne und zügig gelesen.