Gelungener Abschluss

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
bookloverjulia Avatar

Von

Meiner Meinung nach war dieses Buch der perfekte Abschluss der Draconis Memorial Trilogie. Ich habe es innerhalb knapp zwei Wochen verschlungen und konnte es Kammzug Seite legen.

Zu aller erst fand ich super, wie der Cliffhanger aus dem letzten Band aufgelöst wurde. Dies fand ich sehr passend und es hat der Story viel gegeben.
Des Weiteren fand ich gut, dass nicht alle Protagonisten überlebt haben und, wie bereits im ersten Buch, auch wichtige Personen gestorben sind. Das macht eine Geschichte förmlich interessanter.
Mir gefiel der langsame Spannungsaufbau, bevor es dann letztendlich zur entscheidenen Schlacht kam. Anders als andere Autoren berücksichtigt Anthony Ryan, dass Kriege nicht mit einer Schlacht gewonnen werden können, sondern, dass viele Schlachten und Manöver dazu gehören um diesen für sich zu entscheiden.

Negatives gibt es von mir aus nicht viel dazu zu sagen, außer, dass ich bereits ahnte welcher der Protagonisten stirbt. Des Weiteren hat mir nach wie vor Hilmores Sicht nicht so gut gefallen, was aber meinem mangelnden Interesse an Schiffen zu Grunde liegt.

Fazit: Ein würdiger Abschluss und eins meiner Jahreshighlights!