Frauenfreundschaft

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
hatschepsut Avatar

Von

Das Buch an sich hat sich gelohnt, es ist ein netter Frauenroman über die Freundschaft, die Liebe und die kleinen Alltagsdinge, die uns so beschäftigen. Das Cover allerdings hätte mich nicht neugierig gemacht. Es kommt eher etwas unscheinbar und langweilig daher. Dafür macht der Klappentext schon neugierig, denn er liest sich schon nett und liebevoll. Mir war allerdings nicht klar, daß das gesamte Buch aus Emails besteht. Ich hatte angenommen, daß es irgendwann eine "richtige Handlung" oder ein "richtiges Treffen" gibt. Ich finde die Idee mit den Mails allerdings gut und vor allem gut gelöst.
Eines Tages findet Bella auf ihrem Dachboden alte Fotos von sich und vor allem von ihrer damals besten Freundin Bine. Auf einmal kommen all die alten Gefühle wieder hoch und sie vermißt ihre Seelenpartnerin von damals mehr denn je. Sie faßt sich ein Herz und schreibt Bine einfach per Email an, in der Hoffnung, daß sie die richtige Frau erwischt hat. Bine ist genauso glücklich wie Bella über den Neuanfang ihrer Freundschaft und es entsteht ein eifriger Wechsel von Emails. Erst freunden sich die beiden langsam wieder an und bringen einander auf den Stand ihres Lebens.
Bella ist Redakteurin und hat einen Sohn aus ihrer Beziehung mit Andrej. Sie leben nicht zusammen und sie kennt entweder alleinsein oder innigen Kontakt mit Andrej, Bine ist in ihrem Heimatort geblieben und hat einen Mathe- und Physikprofessor geheiratet. Zusammen haben sie zwei Kinder, einen Hund und ein Haus.
Umso mehr der Kontakt wird, umso mehr schütten sich die beiden ihr Herz aus. Denn auf ihre Weise sind beide nicht so glücklich mit der Situation ihres Lebens. Zwischendurch telefonieren oder treffen sie sich, das kann man aus den Emails entnehmen. Beide machen Phasen der Veränderung durch, die sie ohne die jeweils andere nicht halb so gut gemeistert hätten.
Es ist schön eine so gute Freundin zu haben, auch wenn etliche von Kilometern dazwischen liegen.