Wenn die Welt Kopf steht

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
clownfisch67 Avatar

Von

Pearls Mum erwartet ein zweites Kind. Bei der Geburt, die zu früh stattfindet, stirbt sie. Für Pearl bleibt die Welt stehen und sie weiß nicht, wie sie weiter leben soll. Ihrer kleinen Schwester Rose gibt sie die Schuld am Tod der Mutter, genauso wie ihrem Dad, der ihrer Meinung nach unbedingt noch ein zweites Kind wollte. Sie schottet sich ab, lässt niemanden an sich ran und stößt alle vor den Kopf. Wie kann es der Familie und den Freunden gelingen ihr zu zeigen, dass sie trotz allem glücklich sein darf?
Clare Furniss' Debütroman lässt sich sehr gut lesen, da die Autorin einen sehr angenehmen Schreibstil hat. Man kann sich als Leser sehr schnell in die Protagonistin und ihre Gedanken hineinversetzen. Der Roman beschreibt das Leben Pearls im ersten Jahr nach dem Tod der Mutter. Ich finde die Entwicklung, die Pearl in diesem Jahr macht, sehr nachvollziehbar. Die Autorin lässt Pearl als Ich-Erzählerin aus ihrer Sicht erzählen, was es für mich noch authentischer macht. Mir hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht und ich finde dieses Buch auch sehr lesenswert.