EEin eher schwaches Buch von Dani Atkins

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
ava.hafenkind Avatar

Von

Sophie Winter hat in ihrem Leben schon einiges verloren, unter anderem, ihren Bruder. Und grad ist sie dabei ihr Leben zu verlieren. Ihre Wohnung brennt und sie hat nicht die Möglichkeit zu entkommen. Im scheinbar letzten Moment wird sie von einem unbekannten, mysteriösen Mann gerettet. In Zukunft ist er immer an ihrer Seite und hilft ihr, wenn sie in Not ist.
Das Buch fing sehr spannend an, die ersten zwei Kapitel waren pure Spannung. Schon nach wenigen Kapiteln war für mich das Ende vorhersehbar... Dachte ich zumindest, am Ende wurde ich doch noch überrascht. Der Grund, weshalb ich dem Buch aber nur drei Sterne gebe, ist der, dass mich das Buch mittendrin teilweise sehr gelangweilt und die Hauptprotagonistin mich mit ihren Komplexen genervt hat. Meiner Meinung ist dies das Schwächste Buch von Dani Atkins. Sie kann es besser.