Fast schon episch

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
antheia Avatar

Von

Eine wirklich tolle Geschichte, die mich von Anfang an hineingezogen hat. Zwar kenne ich leider nicht den ersten Teil, aber in der Leseprobe hatte ich nicht den Eindruck, dass ich diese brauche. Die Geschichte kommt fast episch rüber. Die Heldin Sina wird als Kind Zeuge eines Mordanschlags auf ihre Eltern. Ihr Großvater macht sie zur Erbin eines Bankenimperiums in Panama und damit zu einer sehr einflußreichen Person. Doch Sina's Vergangenheit holt sie als junge Frau wieder ein... Die Geschichte ist toll verpackt und es klingt nach großen Bildern und einer spannenden Familiensaga. Viel Herzschmerz, Gefühl und ein großes Geheimnis. Das macht Lust auf mehr.