Interessant bis langatmig.

Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
21loki12 Avatar

Von

Den 1.Band dieser Serie habe ich nicht gelesen, nach der Leseprobe erschien mir dieser 2. Band sehr lesenswert und interessant.
Besonders gut fand ich auch die Sprache im Buch,kurze klare Sätze ohne Schnörkel ,aber doch sehr lebendig und bildhaft.Die Handlung im Buch spielt sich auf 2. Zeitebenenab, Jahrhunderte auseinander.Hauptperson ist Sina, eine Hochbegabte Studentin, zukünftige Erbin einer Großbank .Sie leidet aufGrund ihrer Vorgeschichte an einer Amnesie ,wegen der sie eine Therapie macht und durch die Kuna- Indianer geheilt werden soll. Mit Hilfe eines jungen Heilers wird sie in die Vergangenheit versetzt . Ein geheimes Heilmittel der Kuna hilft ,sich an ihre eigene Vergangenheit zu erinnern.
Die Geschichten in Gegenwart und Vergangenheit werden sehr ausschweifend erzählt, wodurch ich zeitweise den Überblich über die jeweiligen Stränge verloren habe. Die Personen , besonders die der Vergangenheit, erschienen mir sehr erdacht und unrealistisch. Je weiter ich in dem Buch vorankam, desto mühsamer würde es, weiterzulesen und den Faden nicht zu verlieren,bzw. die Übersicht über die Personen und den Bezug zwischen Gegenwart und Vergangenheit.Insgesamt ist die interessante Grundidee des Buches nach meiner Meinung zu weitschweifig und klischeehaft umgesetzt.Den 3.Teil der Serie werde ich nicht lesen.