Sehr gelungenes Buch

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
nik75 Avatar

Von

Meine Meinung:

Sina Saratoga ist eine hübsche, blitzgescheite junge Frau. Sie ist die Erbin des Saratoga Imperiums und sie ist die Beschützerin von Amakuna. Amakuna ist ein Pilz der alle Krankheiten heilen kann. Da aber das Amakuna Zeitalter noch nicht gekommen ist muss Sina mit einem Ureinwohner Panamas, mit dem sympathischen Kuna Neri Amakuna schützen. Es darf nicht in fremde Hände gelangen. Genauso erging es Tamanca im 16. Jahrhundert. Auch er war ein Beschützer Amakunas.
In diesem Roman sind die Personen von heute mit denen des 16. Jahrhunderts durch Amakuna und ihre Wirkung verbunden. Beim Lesen tauchen wir in beide Welten ein und erleben hautnah, wie schwierig es ist Amakuna geheim zu halten.
Ich fand den Schreibstil in diesem Roman sehr flüssig und fesselnd. Schon nach den ersten Seiten konnte ich den Roman nicht mehr weglegen. Ich mochte die Protagonisten und auch die verwobenen Handlungsstränge fand ich spannend. Ich konnte mich gut in Sina hineinversetzen und habe mit ihr mitgefiedert und mitgelitten.
Die Autorin versteht sich darauf die Geschichte spannend zu erzählen und sie hat auch die Landschaft Panamas und La Palmas wunderbar beschrieben. Manchmal hatte ich das Gefühl mitten in dieser Welt von Neri, Sina und Tamanca zu sein.
In diesem Roman wird auch die Eroberung Panamas sehr gut eingebaut und man lernt einiges über das historische Panama.
Ich finde es ist eine gelungene Mischung aus Fiction und Realität. Auf alle Fälle ein Roman der fesselt und der bis zum Schluss spannend bleibt.
Ich mochte diesen Roman sehr gerne, denn ich fand ihn rundum gelungen.

Von mir gibt es dafür 5 Sterne.