Heikles Thema, scheinbar super umgesetzt!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
silvia1981 Avatar

Von

 

_Dieses Buch hat mich sofort angesprochen – das Cover ebenso wie die kurze Inhaltsangabe über dieses mit Sicherheit sehr interessante und auch heikle Thema. Somit habe ich auch die Leseprobe regelrecht verschlungen, die ich der vielen Handlungsstränge wegen zwar leicht verwirrend fand, mir aber sicher bin, dass diese im Laufe des Buches zusammen finden und sich gut erklären werden!?_

_Schon die Leseprobe enthält drei Teile. Nina Kennedy, deren Mann Mick und die Tochter Josie, die in der Geschichte ja scheinbar die Hauptpersonen darstellen. Dann schwenkt die Erzählperspektive in  Ich-Form auf Francesca “Frankie“ Gerrard um, die in dem Kinderheim für Mädchen arbeitet und von daher sicher auch eine große Bedeutung bekommen wird. Schließlich lernt man noch Ava Atwood kennen, warum sie ins Heim kommt._

_Es klingt zwar für`s Erste ein bisschen viel, aber es macht für mich die Leseprobe trotzdem sehr interessant, der Schreibstil gefällt mir sehr gut und ich bin mir sicher, dass eine gut ausgearbeitete und fesselnde Geschichte in dem Buch steckt. Auch schafft es die Autorin, Gefühle gut an den Leser weiter zu vermitteln, dass man sich irgendwie mitten im Geschehen gefangen fühlt. Obwohl das Thema sehr extrem ist scheint es die Autorin gut vermitteln zu können und den Leser irgendwie aufrütteln zu wollen, statt mit einem eiskalten „Schocker“ Aufmerksamkeit zu erregen._

_Ich würde sehr gerne bald erfahren, was alles hinter der weiteren Geschichte steckt und wie die Personen am Ende zusammen gehören, von daher würde ich mich riesig über ein Vorabexemplar freuen!_