Erstklassige Dialoge, spannende Handlung und facettenreiche Charaktere

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
keksgeschichten Avatar

Von

Mit seinem Kriminalroman Dead Lions hat der Autor wirklich ein unglaublich packendes und spannendes Buch geschrieben.
Durch die sich abwechselnden Sichten der verschiedenen Agenten wird man Stück für Stück in den Fall miteinbezogen und ist immer auf dem gleichen Wissenstand, wie die Ermittler selbst. So kann man mitfiebern und selber Vermutungen anstellen, was es mit den verschiedenen Vorfällen auf sich hat.
Dabei bleibt die Handlung wirklich bis zum Schluss spannend und keineswegs vorhersehbar. Immer wieder tauchen neue Erkenntnisse auf durch die die Geschichte eine abrupte Wendung nimmt.
Auch sind die Ermittler selbst sehr facettenreich gestaltet und haben unterschiedliche Charakterzüge. Gerade von diesen auch ein wenig eigenwilligen Persönlichkeiten lebt die Geschichte.
Zudem sind die Dialoge wirklich grandios:
Schlagfertig und mit trockenem Humor.
Besonders gut hat mir zudem gefallen, dass die Geschichte auf brutale Szenen und schlimme Gewaltakte verzichtet, was der Spannung keinerlei Abbruch tut.
Zudem ist der Schluss aus meiner Sicht wirklich wunderbar gelungen, da es nicht das wahnsinnige Happy-End für die Slow Horses gibt, sonder mal wieder die großen Tiere unberechtigter Weise die Belohnung einkassieren.

Ein einziger Kritikpunkt meiner Ansicht manch ist, das an manchen Stellen, die Sprache oder das Verhalten der Charaktere, vor allem von Lamb, ein wenig zu obszön für meinen Geschmack war.
Auch sind mir ein paar Rechtschreib- und Sinnfehler aufgefallen.

Fazit: Ein durch und durch gelungener und packender Fall, mit viel Abwechslung, facettenreichen Charakteren und schlagfertigen Dialogen!
Ich werde mir die anderen Bücher des Autors bestimmt auch noch kaufen!