Autor meiner Jugend

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
magdarine Avatar

Von

Kevin Brooks habe ich schon fünf Mal im Regal stehen, denn er war in meiner Jugend der Autor, dessen Bücher ich immer sofort gekauft habe, weil sie mich auf verschiedene Art und Weise berührt haben. Meistens Coming-Of-Age-Romane mit männlichen oder weiblichen Hauptfiguren in einer schwierigen Phase ihrer Entwicklung, Selbstfindung und das Finden eines Platzes in der Gesellschaft. Sprachlich leistete der Übersetzer immer tolle Arbeit, habe gar nicht geguckt, ob das bei diesem Buch derselbe wie früher ist.
Lange Rede, kurzer Sinn: Auch in diesen Roman würde ich gerne hineinschlüpfen und mich in die von Kevin Brooks gezeichnete Dystopie begeben. Ich bin gespannt, welches Ende die Geschichte nimmt.
Die Leseprobe hat mich nicht sofort in den Bann gezogen, es mag an der Thematik liegen, aber die wird sich sicher erst vollständig im Verlauf der kompletten Lektüre ergründen lassen.
Ich würde mich freuen.