Ein einzigartiges Leseerlebnis!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
daylight Avatar

Von

Deathlanddogs. Wie der Titel schon sagt handelt die Geschichte zum Teil von Hunden. Genauergesagt von einem Menschenkind "Jeet", der wie bei Mogli von Tieren aufgezogen wurde, in diesem Fall von Wolfshunden. Doch anders als bei Mogli stirbt sein Rudel und er wird wieder in die menschliche Zivilisation aufgenommen. Doch seine tierischen Instinkte und seine animalische Wildheit behält er dennoch bei.

In einer fast schon futuristischen Welt in der das Wasser knapp ist, Menschen sich bekriegen und Verrat an der Tagesordnung steht, müssen Jeet und Chola Se, ein Mädchen, das ebenfalls bei Wolfshunden aufgewachsen ist, einsehen, dass die brutale Welt der Menschen nichts für sie ist.

Fazit:
Deathlanddogs ist kein Kinderbuch!! Manche Stellen sind etwas brutal und aggressiv geschrieben. Dennoch war es sehr spannend die Geschichte um Jeet und Chola Se von Anfang bis Ende mitzuverfolgen. Abenteuer, Freundschaft, Spannung.. all das ist so wunderschön miteinander verwebt. Auch das Setting wirkte sehr authentisch und bildhaft. Die Charaktere hatten jetzt zwar keine richtigen Charaktertiefen und man konnte sie auch nicht wirklich ins Herz schließen, bzw. sich in sie hineinversetzen. Doch alles in allem, ist das ein sehr gelungener Roman.