Herzergreifend

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
yakari Avatar

Von

Jessica, ein 17jähriges normales Mädchen, verliebt sich in Danny. Was zum Anfang eine ganz normale Liebesgeschichte zu sein scheint, entwickelt sich immer mehr in eine herzergreifende Geschichte. Danny scheint alles zu haben: gutes Aussehen, Charme, eine gute Arbeit und Geld. Doch um so mehr Jessica sich in ihn verliebt, umso mehr öffnet Danny sich ihr und das grausame Schicksal kommt zum Vorschein. Danny ist HIV-positiv, angesteckt von seinem eigenen Vater, der ihn schon in seiner frühen Kindheit missbraucht hat. Auch wenn Danny nach außen hin immer gut gelaunt und guter Dinge zu sein scheint, hat er doch Angst. Doch zusammen wollen sie es schaffen.
Es handelt sich bei diesem Buch um eine wahre Geschichte, die von der Autorin auch wunderbar geschrieben ist. Es ist ein Buch, was mal kein Happy End hat, was ja leider sehr selten ist. Denn so ist das Leben.
Das Cover und der Titel des Buches finde ich super gewählt. Der Schreibstil ist locker und einfach zu lesen und trotzdem bleibt das Buch bis zum Schluss spannend.
Beide Daumen hoch für dieses Buch.