Spannend

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
lesebeere17 Avatar

Von

Man bekommt die Geschichte von Sean erzählt, der im 14.Jahrhundert als 10 jähriger kleiner Junge der von einer Seherin namens Morag verflucht wird. Dieser muss wegen den grausamen Taten seines Onkels zahlen. Als er äter wird, verliebt er sich in Iseabail, die Tochter der Seherin. Das Paar will heiraten, doch es kommt ganz anders. Sean wird plötzlich von einem Blitz getroffen und ins Jahre 1999 nach Köln „geschleudert“. Obwohl Sean verschwunden ist, spürt Iseabail, dass ihr Geliebter immer noch Lebt und versucht mit all ihren Kräften ihre verlorene Liebe zurück zu bekommen und bei sich zu haben. Als Sean im Krankenhaus in 1999 erwacht, wird er von einer Krankenschwester liebevoll versorgt.

Der Sprachstil ist gut und auch die Sprache allgemein ist einfach und leicht zu verstehen, so dass man keine Komplikationen hat. Auch die Figuren sind lebendig obwohl es kein Lyrisches-Ich gibt. Dieses Buch von Gabriele Breuer ist sehr spannend und obwohl man viel in den Zeiten herumspringt, verwirrt es einem nicht. Das ist ein sehr schöner Fantasie und historischer Roman, den ich jeder Altersgruppe und auch jedem der romantische Geschichten mag, empfehlen würde.