Herzensbuch

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
austen Avatar

Von

„Der Gesang der Flusskrebse“ von Delia Owens ist mein absolutes Herzensbuch in diesem Jahr. Ich war so sehr berührt von dieser Geschichte! Zu Beginn dieser Geschichte muss die kleine Kya mit ansehen, wie die Mutter sie, ihre Geschwister und den Vater verlässt. Zunächst hofft Kya noch auf die Rückkehr, das kleine Mädchen kann gar nicht begreifen, dass die Mutter einfach weg ist. Nach und nach gehen auch die Geschwister, dass wiederum hält man als Leser fast nicht aus, denn man fragt sich beim Lesen die ganze Zeit, warum nimmt niemand die kleine Kya mit? Kya bleibt ganz allein bei ihrem trinkenden Vater in der Einsamkeit des Marschlandes zurück. Dort wächst sie heran und eines Tages ist auch der Vater verschwunden und somit bleibt dieses halbwüchsige Mädchen vollkommen allein in der „Wildnis“ zurück. Verlassen werden, Einsam zurückbleiben, genau das wird sich immer wieder in Kyas Leben zeigen. Aber sie trotzt dieser Einsamkeit! Dieses Buch ist in einer unglaublich schönen Sprache und Beschreibung zu lesen und zu genießen!