Der Herr des Turmes

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
honigmond Avatar

Von

Zur Buchbeschreibung:


»Das Lied des Blutes« hat viele Leser in eine faszinierende Fantasywelt voller Geheimnisse, Gefahren und religiöser Konflikte eingeführt. Im zweiten Band der Rabenschatten-Trilogie muss Vaelin al Sorna erkennen, dass es vor dem Schicksal kein Entrinnen gibt.

Vaelin al Sorna kehrt aus den Schlachten zurück und die schwere Bürde der Erinnerung lastet auf ihm. Nie wieder will er töten. Zu viele haben in König Janus’ Krieg ihr Leben gelassen. Nicht nur, dass er für viele, die überlebt haben, das Ziel ihrer Rachegelüste ist. Zum Turmherrn der Nordlande ernannt, möchte er fern aller Intrigen Ruhe finden. Doch der neue König ist schwach und die Feinde des Reiches schmieden ein Bündnis, das mehr und mehr an Macht gewinnt. Wird Vaelin al Sorna, der das Töten hasst und in seiner Loyalität hin und her gerissen ist, doch wieder zum Schwert greifen?


Mein Eindruck:
Dies ist der zweite Band der Rabenschatten-Triologie und sehr spannend, ebenso wie sein erster Band. Man wird gleich zu Beginn des Buches gefesselt und mag es kaum noch aus der Hand legen. Es ist zwar in mehreren Handlungssträngen gehalten, aber dennoch superspannend bis zum Ende. Auch kann man dem Buch mühlos folgen, wenn man den Vorband nicht kennt, da ein Namensregister und verschiedene Karten im Anhang hinterlegt sind, wo der Autor sich viel Mühe gemacht hat, aber dies sehr hilfreich ist, wenn man den 1. Band nicht kennt oder einfach, um noch einmal nachzuschlagen.

Für alle, die Fantasy lieben, ist dieses Bund unbedingt zu empfehlen, denn es kann bedenkenlos mit den ganz Großen mithalten. Gemeint sind die Bände von Feuer und Eis oder denen von Tolkien. Ich bin schon sehr auf den nächsten Band gespannt. Das Cover passt optimal zum Buch und ist für sich allein schon ein Augenschmaus.