Was nicht sein darf

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
mathilda Avatar

Von

... wird vertuscht, verleugnet und ausgelöscht. So erging es Minna, die sich in den Wirren des 2. Weltkriegs in einen verheirateten polnischen Mann verliebte. Für diese Liebe verließ sie ihre Familie, verlor ihre Vergangenheit und bezahlte mit dem Leben. Ihre Enkelin Anna Kaleri begibt sich auf eine Spurensuche nach Masuren und widmet der Großmutter ein Buch. Schon die wenigen Seiten der LP verdeutlichen, wie tief sie dabei in die Geschichte eintaucht. So wählt sie für die Schilderung des dörflichen Lebens dieser Zeit einen pragmatischen Sprachstil, während sie Minna poetische Worte für Wünsche, Träume und neue Erfahrungen verleiht. Keine leichte Kost, doch außergewöhnlich.