Der Jahrhundertsturm

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
silmarillion Avatar

Von

Phantastisch!! Der Jahrhundertsturm ist das erste Buch, welches ich von dem Autor Richard Dübell gelesen habe und ich bin einfach begeistert.
Wir begleiten die vier Hauptprotagonisten Alvin von Briest, Louise Ferrand, Paul Baermann und Lily Baermann über 30 Jahre von 1840 bis 1871 durch das Buch. Das Schicksal hat alle vier zusammengeführt. Alvin von Briest geht als Zweitgeborener beim Erbe leer aus. Er landet aufgrund dessen eher unfreiwillig beim Militär, um dort seine Laufbahn einzuschlagen. Louise Ferrand hat in ihrer Heimat alles verloren. Sie lernt Alvin und Paul kennen, und verliebt sich in die beiden Männer. Sie muss sich als Französin in Preußen durchkämpfen. Paul Baermann hatte vor eine Ausbildung in England zu beginnen. Aber durch ein Missgeschick wurden seine Pläne zerplatzt, aber er geht seinen Weg in dem Aufbau der Eisenbahn. Lily Baermann kommt sich, seit dem ihr Bruder geboren wurde, durch ihre Eltern und auch ansonsten sehr vernachlässigt vor. Sie hat vor sich bei ihrem Bruder zu rächen, um ihn dafür büßen zu lassen, das sie immer zurückstehen musste. Ich finde es gut beschrieben, wie sich Europa in der Zeit des Umbruchs befindet. Es gibt Revolutionen, in dem die Arbeiterschaft, auf die Barrikaden geht. Die Technik versucht sich gegen die Tradition durchzusetzen. Und im Hintergrund wird die Geschichte von Otto von Bismarck erzählt. Ich finde den Roman auf jeden Fall gut gelungen. Das Lesen hat mir sehr viel Spaß bereitet. Richard Dübell ist mit diesem Roman ein guter historischer Roman gelungen.