Mit den Augen eines Sterbenden!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
wortteufel Avatar

Von

So makaber es klingen mag, doch es sind die Augen eines Sterbenden, durch die der Leser auf Auschwitz blickt auf die Rampe und tausende von Schicksalen, die an einem junge Mann vorüiberzogen, der am Ende einfach Glück hatte! Der Tod wollte ihn nicht, wie er seine Familie wollte. Er blieb zurück, um seine erschütternde Geschichte zu erzählen - heute, am tatsächlichen Ende seines Lebens!
Eine tragische Geschichte, wie zu erwarten. Gut geschrieben und auch wenn es die Kehle schnürt, wüsste ich gern, wie es dem Sterbenden weiter erging!