Unheimlich

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
mupfel Avatar

Von

Schon das Cover gefällt mir sehr gut. Und ein poetischer Titel, der neugierig macht. Die LP hat mich davon überzeugt, dass dieses Buch absolut lesenswert ist.
Elsa ist 29 und lässt ihr bisheriges Leben in New York hinter sich. Ihr Vater ist tot, ihre Beziehung gescheitert und das Verhältnis zu ihrer Mutter ist schwierig. Es gibt nichts, was sie noch in NY hält.
Ein Mann, den sie über das Internet kennengelernt hat, bietet ihr an, bei sich zu wohnen: in Thunderstown. Allerdings ist dieser Ort mehr als unheimlich. Verlassene Häuser; eine bedrohlich wirkende Kirche, zu der alle Strassen des Ortes führen. Bei ihrem Erkundungsgang in ihrer neuen "Heimat" sieht Elsa einen Mann, der einem streunenden Hund das Genick bricht. Das alles wirkt sehr merkwürdig, aber gerade deshalb interessiert es mich brennend, was das alles zu bedeuten hat und wie es Elsa an ihrem neuen Wohnort ergehen wird.