Schöne Sprache, mittelmäßige Geschichte

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
trollmutti Avatar

Von

Da ich sehr viel positives von dem Autor gehört habe, waren meine Erwartungen an das Buch sehr hoch. Ich hatte gehofft mich verzaubern und völlig in die Geschichte hineinziehen zu lassen. Leider wurde ich enttäuscht.

Das absolut positive und wundervolle an dem Buch ist die Sprache. Der Autor hat einen ganz eigenen Stil, den man nur schwer beschreiben kann. Es erinnert stark an die Märchen der Kindheit, verträumt und teils ein bisschen kitschig. Als Leser muss man sich auf diese Art zu schreiben einlassen, sonst kann man das Buch kaum lesen. Am besten, man versucht es mit der Leseprobe oder einigen Seiten Testlesen in der Buchhandlung.

Die Geschichte an sich fand ich etwas fad. Zwar ist es wirklich etwas Neues und auch besonderes, aber wirklich mitreißend oder faszinierend ist das Buch nicht. Es ist zwar interessant zu erfahren, was es alles an Wesen in Thunderstown gibt, aber der Rest ist recht vorhersehbar. Die Personen sind klischeehaft und unscheinbar. So gut die Landschaft vom Autor beschrieben und zum Leben erweckt wird, so wenig Herz steckt in den Charakteren.

An sich also kein schlechtes Buch mit wunderschöner Sprache, aber kein MUSS in meinen Auge.