Das Geheimnis der Rosengeige

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
monika58097 Avatar

Von

Das Geheimnis der Rosengeige

Lilly ist Antiquitätenhändlerin in Berlin und sie liebt ihren kleinen Laden über alles. Eines Tages kommt ein älterer Herr und übergibt ihr eine Geige. Es sei ihre Geige. Noch bevor sie weiter nachfragen kann, ist der Mann allerdings schon wieder verschwunden. Lilly weiss nicht, was sie davon halten soll. Wieso soll ihr die Geige gehören? Sie weiht ihre beste Freundin Ellen ein, die in London lebt. Kurzerhand übergibt Lilly ihren Laden einer Studentin und fliegt nach London. Gemeinsam mit Ellen macht sie sich daran, das Rätzel der geheimnisvollen Geige zu erkunden, einer Geige, in die eine Rose eingraviert ist. In London lernt Lilly auch den charmanten Gabriel kennen. Gabriel, der eine Musikschule leitet, gefällt Lilly auf Anhieb sehr gut, doch sie muss immer wieder an Peter denken. Peter, mit dem sie glücklich verheiratet war und den sie durch eine schlimme Krebserkrankung verloren hat. Gabriel bekommt heraus, das die seltsame Geige den einst berühmten Violinistinnen Rose Gallway und später Helen Casrter gehört hat. Lilly lässt die Geschichte um Rose nicht mehr los. Zusammen mit Ellen fährt sie nach Italien, wo sich weitere Puzzlestückchen der Geschichte finden lassen. Schliesslich fliegt Lilly auch nach Indonesien, dem Ort, an dem Rose einst aufgewachsen war. Hier kommt sie dem Geheimnis um Rose und deren Geige ein ganzes Stückchen näher. Zurück in London, finden Gabriel und Lilly auch endlich richtig zueinander. Lilly ist sich sicher, dass die geheimnisvolle Geige ihr geholfen hat, sich wieder einer neuen Liebe zu öffnen. Irgendwann muss Lilly jedoch auch wieder zurück nach Berlin. Kaum dort, fährt sie weiter nach Hamburg zu ihren Eltern. Lilly muss ihre Mutter unbedingt fragen, ob sie den unbekannten Mann aus ihrem Laden, der ihr die Geige übergeben hat, evtl. kennt. Überraschende Neuigkeiten kommen zu Tage.

"Der Mondscheingarten" ist ein wunderbares Buch um eine geheimnisvolle Geige und deren einstige Besitzerinnen. Ein schönes Buch, eine schöne Geschichte. Corina Bomann versteht es, den Leser mitzunehmen auf eine geheimnisvolle Reise in die Vergangenheit. Vergangenheit, Gegenwart, die Schicksale verschiedener Frauen - was will man mehr, um ein paar schöne Stunden mit einem guten Buch zu verbringen? Besonders fand ich an dem Buch auch den Buchschnitt, verziert mit Magnolien.