Der Mondscheingarten

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
arya-16840 Avatar

Von

Da viele Rezensenten bereits auf den Inhalt eingegangen sind, möchte ich direkt zur Bewertung übergehen.

Cover:
Das Cover spricht mich an. Es ist farblich harmonisch gestaltet und lässt den Betrachter gleich an eine romantische Geschichte denken. Sicherlich sticht das Buch in einer Buchhandlung zwischen anderen Romanen heraus.

Inhalt:
Corinna Bomann versteht es bestens, die verschiedenen Zeitebenen im Roman in Verbindung zu setzen, ohne dass der Leser verwirrt wird. Die Charaktere, insbesondere Lilly, Ellen und Gabriel sind sympathisch gestaltet und laden dazu ein, sich mit ihnen zu identifizieren. Die Handlungsorte sind anschaulich und mit viel Liebe zum Detail beschrieben. Gerade die Vielfalt der Orte von Berlin über London bis hin nach Sumatra und Italien macht einen besonderen Reiz des Buches aus. Die Geschichte wird an keiner Stelle langweilig, auch wenn gewisse Entwicklungen ein wenig vorhersehbar sind.

Schreibstil:
Die Autorin schreibt flüssig und schnörkellos und setzt Ausschmückungen und längere Beschreibungen an die richtigen Stellen.

Fazit:
Ein Buch zum Schmökern auf dem Sofa oder im Garten, das einen von Anfang an mit der rätselhaften Geschichte der Geige zu packen weiß. Für Leser, die gerne Romane rund um Familiengeheimnisse lesen, auch Exotisches erfahren möchten und für die ein Schuss Romantik nicht fehlen darf, ist "Der Mondscheingarten" genau das richtige Buch.