Schöne Geschichte, toll gelesen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
tinalee Avatar

Von

Antiquitätenhändlerin Lilly bekommt eine Geige geschenkt. Ehe sie sich versieht, ist der geheimnisvolle Mann auch schon verschwunden. Sie erzählt ihrer Freundin Ellen davon, die sie daraufhin einlädt, sie in London zu besuchen und ihr die Geige zu zeigen. Die Geige hat eine Rose eingraviert und im Geigenkasten ist ein Notenblatt mit dem Stück „Der Mondscheingarten“ versteckt. Bereits im Flugzeug lernt Lilly den Musikexperten Gabriel kennen, der ihr auf Anhieb sympathisch ist. Zeitgleich lernt man Rose kennen, die vor 100 Jahren eine Virtuosin auf der Geige war. Und so reist Lilly auf den Spuren von Rose von London über Cremona nach Sumatra.

Ich habe die Geschichte als Hörbuch gehört und war einfach gefesselt von der tollen Art des Vorlesens von Elena Wilms. Sie liest so spannend und charismatisch, dass ich einfach gefangen war. Ihre Stimme so sympathisch und verleiht der Geschichte es geheimnisvolles. An der Handlung an sich, gibt es mir leider zu viele Zufälle. Lilly trifft die wichtigen Menschen zumeist im Flugzeug und die Antworten auf ihre Fragen sind auch immer relativ leicht gefunden. Ich mag die Geschichte, wirklich! Aber ich hätte mir mehr Ecken, Kanten und Wendungen gewünscht. Lilly fällt vieles in den Schoß und hier wäre definitiv mehr Spannung drin gewesen. Auch das Ende ist mir etwas zu schnell da. Trotzdem eine schöne Geschichte, die Spaß macht und unterhält auch durch die tolle Stimme von Elena Wilms.