Der 14. Fall für Gabriel Allon

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
libros Avatar

Von

Gabriel Allon lebt ein ruhiges Leben als Kunstrestaurator in Venedig. Er ist begnadet darin, alte Kunstwerke wiederherzustellen und ihnen zu neuem Glanz zu verhelfen. Mit seiner jungen venezianischen Frau Chiara erwartet er Zwillinge und ist überglücklich.
Doch dann wird sein guter Freund Julian Isherwood plötzlich verdächtigt, den Kunsthändler Jack Bradshaw getötet zu haben. Um ihm zu helfen wird Gabriel vom Chef des Kunstdezernats dazu „überredet“, eigene Ermittlungen aufzunehmen. Er soll dabei behilflich sein, den Mord in der Kunstraubszene aufzuklären und gleichzeitig ein seit vielen Jahren verschollenes Kunstwerk, nämlich „Die Geburt Christi“ von Caravaggio, aufzuspüren. Allon ist nämlich nicht nur Restaurator, sondern auch Mitglied des israelischen Geheimdienstes. Eigentlich möchte er im Moment nur sein „normales Leben“ ohne Geheimdienst genießen, bevor er in absehbarer Zeit Chef des Dienstes werden wird. Doch nun stürzt sich Allon in die Ermittlungen und deckt bald international weitreichende Verwicklungen auf, die sich in die allerhöchsten Kreise erstrecken…
Daniel Silva legt mit „Der Raub“ den 14. Band seiner Reihe um den israelischen Kunstrestaurator und Geheimagenten Gabriel Allon vor. Dabei sind seine Werke eine sehr gelungene Mischung aus spannenden multinationalen Agentengeschichten und fundiertem Kunstwissen.
Die Figur des Gabriel Allon wird auch in diesem Band weiter ausgebaut, so dass man auch wieder aus seinem Privatleben einige interessante Details erfährt. Insgesamt sind die Charaktere in Silvas neuestem Buch vielschichtig und interessant gestrickt, so dass man diese gerne näher kennenlernt.
„Der Raub“ befasst sich außerdem mit tagesaktuellen Themen und baut aktuelle globale Brennpunkte/Krisenherde in die Geschichte mit ein. Dabei werden durch interessante Drehungen und Wendungen immer wieder neue Thematiken in die Story hineingewebt. Dies ergibt somit einen sehr abwechslungsreichen und rasanten Topthriller, in dem es bald um viel mehr geht als „nur“ um einen Mord und einen Kunstraub. Alles wirkt dabei immer sehr gut nachvollziehbar und gut recherchiert.
Wirklich ein Thriller, den man nur empfehlen kann!