Verschiedene Arten des Glaubens

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
mochi Avatar

Von

Das Buchcover ist eine moderne Fassung in einer klassische, mittelalterlichen Zeichnung. Es passt zum Inhalt des Buches und die gibt einen ersten Eindruck. Und beschreibt mit dem Bild auch die erste Szene.

Der Held der Geschichte ist der junge Faustus. Er ist der drittgeborene Sohn eines wohlhabenden Bauern. doch statt wie seine zwei älteren Brüdern hilft er nicht auf dem Feld, sondern interessiert sich für das Wissen dieser Welt. Wobei er sich die meiste Zeit mit Taschenspielertricks vertreibt.
Seine Mutter stellt ihn immer als etwas besonderes dar und auch der Wanderzauberer ist der festen Überzeugung, dass etwas besonderes an ihn ist.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kann das Buch sehr schön lesen. Es stockt nicht und der Leser wird mitgenommen ohne, dass er sich verloren fühlt. Ein Spannungsbogen war bis jetzt nicht wirklich zu erkennen. Allerdings macht es neugierig und spricht viele Aspekte an, die es wert machen das Buch weiterlesen zu wollen.

Warum ich das Buch gerne weiterlesen würde?
Ich mag historische Romane. Gerade wenn diese auf einer wahren Begebenheit beruhen, wie es hier mit Faustus vorliegt. Der Junge/junge Mann hinterfragt vieles, was im Mittelalter als Ketzerei galt. Meiner Meinung nach ein sehr spannendes Thema. Denn wo liegt die Grenze von Glauben, Wissenschaft und Ketzerei.
Das Buch spielt außerdem in einer Zeit in der angefangen wurde das Wissen wieder zu entdecken und es zu verbreiten durch die Druckerpresse. Die Geschichte spielt vor Luthers Zeit, vor dem Thesenanschlag und der Spaltung der Kirche. Meines Wissen nach war die katholische Kirche nicht sehr erpicht darauf das Wissen dem einfachen Volk zur Verfügung zu stellen.

Mein Fazit, ich würde das Buch gerne lesen, da es eine spannende Geschichte hat. Der Charakter ist sehr sympathisch und macht neugierig ihn zu begleiten. Gerne würde ich mich auch belehren lassen, was das Wissen mit der Kirche auf sich hat. Und was es mit dem Wanderzaubere auf sich hat.