Das Leben nach dem Fall

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
flyleaf Avatar

Von

Baby wird von Mutter aus Krankenhausfenster geworfen und von einem Mann gefangen. Das liest sich doch schon wie eine Filmvorlage für Hollywood. Nun ist da dieses kleine Wesen mit Namen Luisa fast allein auf der Welt. Die Mutter ist nach Brasilien getürmt und Fergus weiß anfangs nicht so recht, was er mit ihr anfangen soll. Es wendet sich noch alles zum Guten und Luisa wächst wohlbehütet in einer Wohngemeinschaft auf. Zunächst scheint alles perfekt und ihr fehlt es an nichts. Auch die Erinnerungen an Mutter Aza geraten zunächst aus den Augen und aus dem Sinn. Doch dann kehren die Fragen nach dem "Warum?" zurück. Wer war ihre Mutter eigentlich und was hat sie dazu gebracht, ihrem kleinen Mädchen so etwas antun zu wollen? Es beginnt eine abenteuerliche Reise nach Brasilien auf der Suche nach der Wahrheit und ihrem Leben. Der Roman hat eine wunderbare, warmherzige Erzählsprache und trotz der schlimmen Ereignisse vermittelt die Autorin Stefanie Kremser Zuversicht.