Etwas enttäuschend...

Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
gummi Avatar

Von

Der Titel des Buches, das Thema sowie die Leseprobe haben mich sehr angesprochen und ich habe mich sehr darüber gefreut, dieses Buch gewonnen zu haben. Leider konnten die durch die Lesesprobe erzeugten Erwartungen im Laufe der Lektüre nicht annähernd erfüllt werden. Zwar war die Sprache zu Beginn des Romans sehr schön und die Geheimnisse um Adas Verbleib machten mich neugierig. Als es jedoch um die bayerischen Vorfahren ging, ihr Auswandern und die zugehörigen (Liebes-)Geschichten, hatte ich das Gefühl, als hätte eine ganz andere Person weitergeschrieben. Die Sprache fand ich nett, aber irgendwie geschwollen. Die Geschichte empfand ich sehr an den Haaren herbeigezogen, viel zu ausschweifend erzählt und schlicht und ergreifend einfach nicht interessant und spannend genug. Ohne den weiteren Verlauf verraten zu wollen - die Geschichte um Ada, ihr Verschwinden und dessen Hintergründe usw. kamen für mich zu kurz und sehr oberflächlich rüber.
Leider hat mich das Buch nicht überzeugen können, trotz des guten Beginns. Schade eigentlich.