Familiengeschichte

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
thora Avatar

Von

Luisa von allen liebevoll Lulu genannt hat keinen leichten Start in ihr Leben. Ihre Mutter Aza hat sie wenige Stunden nach ihrer Geburt aus einem Fenster im 5. Stock fallen gelassen. Zum Glück ist aber Fergus zur Stelle und konnte sie auffangen. Ihre Mutter verschwindet nach Brasilien und Luisa wächst in der WG ihres Vaters Paul auf.
Dort wird sie sehr gemocht und die WG wird zur Ersatzfamilie für Lulu. Dennoch bleibt die Frage nach den Umständen der Geburt und nach ihrer Mutter offen. Um ihre Identität zu klären fahren Paul und Luisa nach einigen Jahren nach Brasilien um Aza zu suchen.

Das Buch beschreibt sehr schön wie ein Mädchen mit Hilfe des Vaters auf der Suche nach ihrer Mutter ist. Dabei lernt sie die ganze tragische Geschichte um ihre Mutter und deren Familie kennen. Das Buch ist sehr gut geschrieben. Die verschieden Charaktere hat die Autorin sehr fein ausgearbeitet. Ich konnte mich gleich mit Lulu und ihrer Geschichte identifizieren. Es zeigt ganz deutlich das ein Kind beide Elternteile für die Identitätsfindung braucht.