"andere" Welt - andere Art Thriller

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
samia Avatar

Von

Als ich dieses Buch zur Hand genommen habe war ich anfangs recht skeptisch. Die in der Kurzbeschreibung vorgestellten Haupthandlungsstränge stießen bei mir eher auf ein ironisches Lächeln. Tibet, Einsamkeit, Verfolgung durch chinesische Soldaten, ein geheimes Kloster.... all dies klang in meine Ohren sehr klischeehaft.

Doch dem Autor Patrick Woodhead gelang es, diesen Eindruck wieder wett zumachen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker gehalten, die Seiten scheinen nur so dahin zufliegen. Auch die Charaktere erscheinen in einem sympathischen und lebensnahem Licht sodass man sich schnell in den Thriller und seine Beschaffenheit eindenken und regelrecht einträumen kann.

Manche mögen jetzt denken das „einträumen“wohl ein falsch gewähltes Wort für einen Thriller ist. Dem kann ich nach der Lektüre allerdings nur widersprechen. Es geschehen zwar spannende und Angst auslösende Dinge in diesem Buch, jedoch wir hier komplett auf blutige und abstoßende Ereignisse verzichtet. Das Buch ist durchaus spannend, lebt aber vollkommen von der Erzählkunst und den Geheimnissen des Landes Tibet.

Es werden dem Leser auf angenehme Art und Weise viele interessante Fakten und historische Daten vermittelt. Man lernt beispielsweise viel über die tibetische Kultur und den Mönchstum, bekommt aber auch eine Menge Einblicke in die verstrickte Beziehung zwischen Tibet und seinem großen Nachbarland China.

 

Zusammengefasst ist dies ein sehr schönes, leicht zu lesendes Buch einer „anderen“ Welt.

 

Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste. -Heinrich Heine-