Ein historisches Hörvergnügen vom Feinsten

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
wortteufel Avatar

Von

Oliver Pötzschs "Die Burg der Könige", gelesen von Johannes Steck, ist ein historisches Hörvergnügen vom Feinsten. Nicht ganz kurz ist die Geschichte vor allem etwas für echte Fans historischer Romane und Freunde des Mittelalters.
Als Hörbuch, gesprochen von einem meiner persönlichen Lieblingssprecher, ist "Die Burg der Könige" eine runde Sache, wenn auch nichts für die Langeweile zwischendurch. Die Geschichte taugt nicht zum nebenbei hören und möchte gewissenhaft verfolgt werden - dies jedoch lohnt sich, denn während der Autor mehr und mehr in seine mittelalterliche Welt entführt, kommt auch die Spannung nicht zu kurz.
Die oft in sehr langen Romanen zu recht gefürchteten Längen sind hier kaum vorhanden, die Handlungsstränge rund um Mathis und Agnes treiben die Haupthandlung stets voran und der Hörer verweilt bei jedem der beiden Protagonisten gleichsam gern, doch es zählt zu Oliver Pötzschs Stärken, seine Figuren grundsätzlich lebendig und echt zu zeichnen.
Eine absolute Hörempfehlung von meiner Seite!