Die chinesische Sängerin

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
angela1610 Avatar

Von

Diese LP spielt im Seattle der 1930er Jahre. Ein kleiner chinesischer Junge lebt im Waisenhaus. Er weiß nicht viel über seine Mutter, meint diese jedoch bei einem Kinobesuch auf der Leinwand zu erkennen. Natürlich treibt ihn, wie jedes Kind, die Suche nach seinen Eltern um. Er möchte seine Mutter kennen lernen und suchen. Der Titel "die chinesische Sängerin" macht schon deutlich, dass seine Mutter oder die Person, die er dafür hält eine Sängerin sein könnte. Ich bin sehr gespannt auf dieses Buch - zumal ich Keiko nicht gelesen habe, bisher aber nur gutes über das Buch gehört habe. Cover passt.